Ideenwerkstatt zur regionalen Energiewende

Geschrieben am:06.03.2018

Wie jedes Jahr organisiert unser AK Energie wieder eine

Ideenwerkstatt zur regionalen Energiewende
am Freitag, 20. und Samstag, 21. April 2018

zu der wieder alle herzlich eingeladen sind, die sich an der Energiewende beteiligen wollen - im eigenen Umfeld oder indem sie sich gemeinsam mit anderen engagieren.

Die Ideenwerkstatt bietet engagierten Akteuren aus der Region sowie allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform, um Impulse für einen Beitrag zur Energiewende mitzunehmen und eigene Ideen in den Prozess einzubringen.
Eingeladen sind alle, die sich für die Energiewende in und um Ulm interessieren oder engagieren möchten! Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt: Agenda-Büro der Stadt Ulm, Tel. 0731-161 1015, p.schmitz@ulm.de

Am Freitag, den 20.04. ab 18.00 Uhr wird es um das Thema Holz als Baustoff gehen. Dafür haben wir das größte Holzhotel Süddeutschlands als Ort ausgewählt: es steht in Blaustein bei der Kalten Herberge (Ulmer Straße 30).
Holz ist ein Baustoff mit vielen Vorteilen. Es bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, zeichnet sich durch hervorragende Dämmeigenschaften aus und schafft ein angenehmes Raumklima. Darüber hinaus gilt es unter den entsprechenden Voraussetzungen von der Erzeugung bis zur Entsorgung als rundum nachhaltig und umweltverträglich. Die Firma müllerblaustein hat ganz aktuell das Hotel Klingenstein in Holzmodulbauweise errichtet.

18.00 Uhr Das größte Holzhotel Süddeutschlands Reinhold Müller, Zimmermeister, Geschäftsführer müllerblaustein
18.45 Uhr Baustoff Holz - Vielseitig und nachhaltig Prof. Stephan Birk, Architekt
19.30 Uhr Rundgang durchs Hotel
ab ca. 20 Uhr gemeinsamer Ausklang im Wirtshaus Klingenstein

Achtung Ortsänderung:
Am Samstag Vormittag gibt es eine Reihe von Vorträgen zum Thema Strom aus erneuerbaren Energien, Speichermöglichkeiten und Blockchaintechnologie. Aus aktuellem Anlass findet dieser Teil der Ideenwerkstatt NICHT wie gewohnt im Club Orange, sondern  im Sitzungssaal der SWU Verkehr in der Bauhoferstraße 9 statt; denn am selben Tag werden dort im Rahmen eines Tages der offenen Tür die neuen Straßenbahnen übergeben. Am Nachmittag bieten die SWU Verkehr ebenfalls eine Reihe interessanter Vorträge rund um die Mobilität der Zukunft.

Energiewende selber machen SWU Verkehr, Bauhoferstr 9,  Sitzungssaal 2. OG
Unser Energiesystems verändert sich: Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfolgt  dezentral, wir Verbraucher werden zu Stromproduzenten, das Netz über-nimmt Speicherfunktionen, die Elektromobilität muss in das  System integriert werden.
09.30 Uhr Ankommen und Begrüßung Oberbürgermeister Gunter Czisch
10.00 Uhr ***Thema noch offen*** N.N. SWU Energie
10.40 Uhr Intuitiv Energie sparen mit dem Nutzerinterface N.N., MondayVision UG, Stuttgart
11.20 Uhr Vernetzte Stromspeicher - ein Schritt in Richtung Autarkie Katharina Kreidenweis, sonnen GmbH, Wildpoldsried
12.00 Uhr Warum Blockchain in der Mobilitäts und Energiebranche? Christopher Burgahn, MotionWerk Gmbh, Essen
ab ca. 13.00 Uhr Ortswechsel zum Tag der offenenTür im Betriebshof der SWU.