Popup-Infocenters: Woche 2 - Programmvorschau

Geschrieben am:15.11.2019
F T

Liebe Freundinnen und Freunde der lokalen agenda,
 
am kommenden Dienstag startet Woche 2 unseres Popup-Infocenters der lokalen agenda am Münsterplatz 25, Thema: Mobilität. Hier das Programm::
 
Di | 19.11. |  17 Uhr | Nachhaltige Mobilität im Tourismus entlang der Donau.
Einblicke in das EU-Projekt Transdanube.Pearls (Donaubüro Ulm/Neu-Ulm gGmbH)
Referentin: Alexandra Bohner, Mobilitätsmanagerin im Donaubüro
 
Do 21.11. | 19 Uhr | Radverkehr in den Niederlanden: Von unseren Nachbarn lernen
Bildervortrag von Thomas Gotthardt, ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrradclub Kreisverband Göppingen
In süddeutschen Städten werden zwischen 5 und 15 % aller Fahrten mit dem Rad zurückgelegt. In den Niederlanden beträgt der Anteil bis zu 60%. Der hohe Fahrradanteil wirkt sich äußerst positiv auf die innerstädtische Lebensqualität aus.
Irrtümlicherweise wird das Phänomen gern mit einer langen niederländischen Fahrrad-Tradition begründet. Tatsächlich ist die hohe Quote aber die Folge einer konsequenten Verkehrspolitik: Bis in die 1970er-Jahre dominierte auch in niederländischen Städten der Autoverkehr und ließ fast keinen Raum mehr für Fußgänger und Radfahrer. Dann aber stellten immer mehr Kommunen konsequent auf Radförderpolitik um. Die Folgen sind heute überall sichtbar.
Der Donzdorfer Thomas Gotthardt ist lokaler ADFC-Ansprechpartner für das Mittlere Filstal. Seit fast 30 Jahren ist er regelmäßig in den Niederlanden unterwegs. Mit Bildern und Hintergrundinformationen berichtet er von der Selbstverständlichkeit, mit der das Fahrrad in den Niederlanden als Alltags- und Allzweckfahrzeug verwendet wird.
An Praxisbeispielen ist zu sehen, wie der Umstieg aufs Fahrrad auch in unseren Städten und Gemeinden erfolgreich gefördert werden kann. Dazu müssen wir das Rad nicht neu erfinden. Oft genügt es, vorhandene Erfolgsmodelle aufzugreifen.
Sowohl kommunalpolitische Entscheidungsträger wie auch an Alltagsradler sind herzlich eingeladen zu diesem informativen und kurzweiligen Vortrag, der das Publikum immer wieder erstaunt und nachdenklich nach Hause gehen lässt.
 
Fr 22.11. | 17 Uhr | Mobilität und Digitalisierung
Themenabend  mit OB Gunter Czisch, Stadt Ulm. Nach der Begrüßung durch Herrn Czisch wird ein Film mit Themenbezug gezeigt. Im Anschluss Ausklang und Austausch mit kleinem Umtrunk.
 
Sa 23.11. | 14 Uhr | Future Fashion Tour - Stadtrundgang zu nachhaltigem Modekonsum in Ulm
Future Fashion Initiative
Die aus Stuttgart bekannten Stadtrundgänge zu fairer und ökologischer Mode, "Future Fashion on Tour", gibt es ab sofort auch in Ulm!
Im November und Dezember gibt es jeweils einen öffentlichen Termin für die Stadtrundgänge in Ulm, die von der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie im Rahmen des Projekts Future Fashion angeboten werden und im Popup-Infocenter der lokalen agenda mit einer kleinen Einführung starten.
Die Stadtrundgänge dauern ca. 2 Stunden. Um Anmeldung wird gebeten bei Anna Deckert (anna@futurefashion.de oder 0711/25971725). Gruppen können dort auch individuelle Termine anfragen.
 
Das Popup-Infocenter hat regulär dienstags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Wir präsentieren hier die Energie-Experimente der energietour.ulm, außerdem gibt es ein Minikino, eine Leseecke und eineMenge Tipps für den nachhaltigen Alltag. Wer seinen ökologischen Fußabdruck ermitteln will, kann dies tun, indem er den Fußabdrücken folgt und Fragen zu seinem Lebensstil beantwortet.
Eintritt frei; für alle Gäste gibt es ein Tässchen Kräutertee.